icon13

Ansprechpartner
 

 

  

   

Bünde

05223 / 92 89 - 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!- 14

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!- 11

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - 20

 
 

Espelkamp

05772 / 97 79 - 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - 13

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - 11

 

     

icon4

   

    

Online-Shop

=> Bünde

=> Espelkamp

Infos zum Online-Shop
 

icon14

   

Direktzugang

Login: SENEC-Partner

Login: Niederlande
 

icon16

    

  

Aktuelle FEGIME-Kataloge

=> Download

APP ELEKTROtools

=> Download

 

icon12

Aktueller Preisstand der

Hersteller. Stand: 18.09.2017

 
Folgen Sie uns auf Facebook!
 
 

   

  

  

   

Kanban: Reduktion der Prozesskosten durch C-Teile-Management

  

Durch Kanban bieten wir Ihnen individuelle Lösungen, Ihre Produktion effizient und kostengünstig mit C-Teilen zu beliefern. Bei uns besteht seit 1996 die Möglichkeit, C-Teile über das Kanban-Belieferungssystem zu beziehen.

    

  

Was ist Kanban?Kanban-C-Teile

Welche Vorteile bietet Kanban?

Warum Kanban?

Wie funktioniert Kanban?

Wie wird ein Kanban-

Belieferungssystem eingerichtet?

Funktioniert das Kanban nur mit C-Teilen?

   

   Pfeil-Downloads-klein

Was ist Kanban? 

Kanban-Schrift ist japanisch und heißt übersetzt Schild/Karte. Es ist eine Methode der Produktionsablaufsteuerung und wurde ursprünglich von Toyota (1947) entwickelt. Die arbeitsintensive Beschaffung von C-Teilen wird ausgelagert.

Kanban ist eine Belieferungsmethode nach dem Hol- oder Zurufprinzip (auch Pullprinzip) und orientiert sich ausschließlich am Bedarf einer verbrauchenden Stelle im Fertigungsablauf. Ein Kanban löst eine Belieferung mit neuem Material aus. Dies steht im Gegensatz zu herkömmlichen, zentralistischen Modellen der Produktionssteuerung.

  

>> nach oben

   

Welche Vorteile bietet Kanban?

- Effiziente Beschaffungskosten-Reduktion durch C-Teilemanagement:

  Auslagerung der C-Teile-Beschaffung und Senkung des Arbeitsaufwandes und

  der Personalkosten

- Optimierung von Prozesskosten durch die Belieferung mit C-Teilen – in der

  erforderlichen Menge zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

- Sofortige Verfügbarkeit der C-Teile

- Dispositionsentlastung

- Lagerreduzierung

- mehr Prozesssicherheit

 

>> nach oben

 

Warum Kanban?

Die Systemlösungen der FEGIME-Großhändler gehen von der bekannten Tatsache aus, dass der Beschaffungsprozess bei so genannten C-Teilen ihren Warenwert bei weitem übersteigt. »Immer noch gilt als Faustregel, dass ein einziger Beschaffungsvorgang den heutigen Industriebetrieb zwischen 120 bis 240 Euro kostet«, erläutert Rino Hoch, Keyaccount-Manager der FEGIME Deutschland. Von der Feststellung des Bedarfs bis zur Einlagerung der gelieferten Ware reichen die Vorgänge, die unnötige Kosten verursachen.

Das gilt eben auch für die Beschaffung von Kabelbindern oder Aderendhülsen, »klassischen« C-Teilen aus dem Elektrobereich, die eigentlich nur Cents kosten.

Damit C-Teile wirklich nur Cents kosten, machen die Großhändler der FEGIME Deutschland einfach Kisten zu Zeichen, zu Kanbans.

 

>> nach oben

 

   

Wie funktioniert Kanban?

Kanban-Grafik-klein

Ein leerer Kanban-Behälter – zum Beispiel mit Kabelbindern – ist ein Informationsträger und löst, sofern er leer ist, die Bestellung automatisch aus. Der FEGIME-Großhändler liefert eine volle Kiste an, übernimmt den leeren Behälter und säubert auf Wunsch sogar noch das Regal beim Kunden. So wird sichergestellt, dass die Kabelbinder immer in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.

 

>> nach oben

 

Wie wird ein Kanban-Belieferungssystem eingerichtet?

8 Schritte zur Kanban-Einrichtung:

Schritt 1: Bereitstellung der Artikeldaten durch den Kunden

Schritt 2: Analyse des Artikelspektrums beim Großhandel

Schritt 3: Bestimmung, wie und wie viel Behälter bestückt werden

Schritt 4: Klärung, welche Technik zur Datenübermittlung bevorzugt wird

Schritt 5: Angebotserstellung durch den Großhandel sowie die Vertragsgestaltung

Schritt 6: Lagerorte beim Kunden einrichten

Schritt 7: Lagerorte beim Großhandel einrichten

Schritt 8: Systemstart

 

>> nach oben

 

Funktioniert das Kanban nur mit C-Teilen?

Wie gesagt: »Schüttgut« zählt zu den klassischen C-Teilen. Wenn es die Produktionsprozesse aber nahelegen, können auch höherwertige Artikel wie Relais zum C-Teil werden. Und ebenso ist es möglich, dass Artikel außerhalb des Elektrobereichs in das System integriert werden.

Hier sind die Großhändler der FEGIME Deutschland höchstflexibel, wie im Mittelstand üblich. »Der Kundennutzen, also die nachhaltige Reduzierung der Prozesskosten stehen immer im Vordergrund«, betont Hoch (Fegime). »Wir möchten, dass die Kanban-Systeme bei unseren Kunden etwas vom japanischen Geist atmen: vollkommen bedarfsorientiert.«

  

Informationen / Downloads zu: Service

KannegiesserFoto

Kundenbericht Kannegießer

 

zurück